Synodale Periode

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Synodale Periode – Periode der Ausübung der kirchlichen Autorität durch den Heiligsten Synod, der von Zar Peter dem Großen 1721 nach Aufhebung des Patriarchats als Leitungsorgan der Russischen Orthodoxen Kirche eingerichtet wurde und durch die Wiedereinführung des Patriarchats im Jahre 1917 in dieser Rechtsform nicht weiter bestand.