Nikolaj Malinowskij

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Erzpriester Nikolaj Malinowskij (rus. Николай Малиновский, 1861-1917) war Anfang des 20. Jahrhunderts ein bekannter russischer Theologe.

Vater Nikolaj wurde am 18. November 1861 im Dorf Rabang des Gouvernements Wologda in eine Priesterfamilie hineingeboren. Er absolvierte das Geistliche Seminar und die Moskauer Geistliche Akademie (1885). Im Oktober 1885 wurde er zum Theologielehrer ans Geistliche Seminar zu Charkow ordiniert. Bis er 1916 in den Ruhestand ging, diente er als Inspektor und Rektor verschiedener Geistlicher Seminare (in Stawropol, Kamenez-Podolsk und Wologda).

Vater Nikolaj wurde vor allem durch sein vierbändiges Werk „Die orthodoxe dogmatische Theologie“ bekannt. Weitere Schwerpunkte seines theologischen Interesses waren die Sakramentologie, der Vergleich der christlichen Konfessionen und die Methodik des Religionsunterrichts.