Lasar Abaschidse

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Archimandrit Lasar Abaschidse (Лазарь Абашидзе) wurde in Abchasien geboren und wählte, nachdem er eine säkuläre Ausbildung bekommen hatte, in den 1980er Jahren den monastischen Weg.

Er war Kleriker der Georgischen Orthodoxen Kirche und Vorsteher eines Klosters; später zog er mit mehreren geistlichen Mitkämpfern in eine abgeschiedene Skite. Eine Weile lang war er Mitglied des Konvents im Betania-Kloster. Den russischen Lesern ist er durch seine in mehreren Auflagen erschienenen Bücher und Artikel gut bekannt. Seine Bücher, in denen er von seinen Erfahrungen berichtet, sind aktuellen Fragen gewidmet und in moderner Sprache geschrieben. Archimandrit Lasar hat vielfach in Vorträgen zur Entlarvung spiritueller Irrlehren beigetragen, wie sie im Leben der modernen Christen vorkommen, etwa Ökumenismus, Okkultismus, Hinduimus und Yoga.

Werke