Gefüllte Paprika

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

ohne Öl, ohne Milch, ohne Fleisch, ohne Ei, mit Fisch

Kategorie: Hauptspeisen mit Fisch

Gefuellte Paprika.jpg

Menge: 4 Personen

Material: 1 mittelgroßer Kochtopf, 1 großer Kochtopf mit Deckel, 1 Kasserolle mit Glasdeckel, 1 große Schüssel, 1 großes Küchensieb, 2 Dessertteller, 1 Auflauf- oder Gratin-Form

Zutaten:

4 große rote oder grüne Paprika-Schoten

1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)

1 Packung Mischgemüse (tiefgekühlt, 400 g)

1 mittelgroße Strauchtomate

1 Beutel Kochbeutelreis (z. B. reis-fit)

Gemüsebrühe-Pulver

Salz

Pfeffer

Paprika (Pulver)

Kümmel (Pulver)

Petersilie (frisch gehackt oder tiefgekühlt)

Kerbel (getrocknet)

Basilikum (getrocknet)

Zubereitung:

Die Paprika-Schoten waschen, die Deckel abschneiden, Kerne entfernen.

Den Thunfisch abseihen und auf einen Teller geben. Die Tomate waschen, in kleine Würfel schneiden, ebenfalls auf einen Teller geben.

Fisch und Tomatenwürfel in die große Schüssel geben.

In dem mittleren Kochtopf den Reis in Salzwasser (mit etwas Gemüsebrühe-Pulver) 20 Minuten kochen.

In der Kasserolle in wenig Wasser (mit Salz und etwas Gemüsebrühe-Pulver) das Gemüse 10 Minuten zugedeckt dünsten.

In dem großen Topf in wenig Wasser die Paprikaschoten (und Paprika-Deckel) zugedeckt 10 Minuten weich andünsten.

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

In die Auflaufform wenig Wasser geben.

Nach Ende der Garzeit den Paprika, das Gemüse und den Reis abseihen.

Das Gemüse und den Reis in die Schüssel dazu geben und alles gut vermengen. Mit Petersilie, Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika, Kerbel und Basilikum würzen und abschmecken.

Die Paprikaschoten in die Auflaufform stellen und mit der Reismasse füllen. Die Paprika-Deckel darauf legen und alles 20 Minuten im Rohr fertig garen.

Noch heiß servieren.

Hinweis: Ein schnelles und einfaches Gericht.