Gürtel

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Orthodoxes Glaubensbuch - Der Gürtel

Gürtel

Der Gürtel (pojas) ist ein Stoffstreifen mit andersfarbigen Zierbändern an den Rändern und einem Kreuz in der Mitte. Der Gürtel symbolisiert Kraft, Stärke, Macht und die Bereitschaft zum Dienst. Als der Herr sich mit einem langen Tuch umgürtete und die Füße Seiner Jünger wusch, gab Er damit ein Beispiel für Seinen Dienst an den Menschen. Beim Anlegen des Gürtels spricht der Priester folgendes Gebet: “Gebenedeit sei Gott, der mich umgürtet mit Kraft und untadelig machte meinen Weg; der meine Füße gemacht hat wie die eines Hirsches und mich auf die Höhen gestellt hat.”

Die Zierbänder und das Kreuz auf dem Gürtel bedeuten, dass der Priester nicht durch seine eigene Kraft stark ist, sondern durch die Kraft Gottes.

Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Das Phelonion )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Der Nabedrennik )