Brief an Titus

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Orthodoxes Glaubensbuch - Der Brief an Titus

Titus, ein ehemaliger Heide, wurde einer der vertrautesten Helfer und Mitarbeiter des Apostels Paulus. Er reiste mit ihm und Barnabas zum Apostelkonzil nach Jerusalem. Titus begleitete Paulus auf seinen Reisen und erfüllte seine Aufträge in vielen Gemeinden, die dieser gegründet hatte. Der Apostel Paulus ließ Titus nach seiner ersten römischen Gefangenschaft auf Kreta zurück, nachdem er ihn zum Bischof geweiht hatte, und trug ihm auf, in allen Städten dieser Insel Priester zu weihen.

Der Brief an Titus wurde um das Jahr 65 geschrieben. Nachdem Titus diesen Brief erhalten hatte, besuchte er Dalmatien und kehrte nach dem Tod des Apostels Paulus nach Kreta zurück. Bis zu seinem Lebensende ging er nicht mehr von dort fort.

Im Brief an Titus schreibt der Apostel Paulus über den Aufbau des kirchlichen Lebens, gegen Irrlehrer, über die Pflichten der Christen in Familie und Gesellschaft und auch darüber, dass der Glaube durch gute Taten gestärkt werden soll.


Orthodoxes Glaubensbuch

Vorheriges Kapitel ( Zweiter Brief an die Thessalonicher )

Inhaltsverzeichnis & Copyright

Nächstes Kapitel ( Der Brief an Philemon )