Benutzer:Christian/Barnabas

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

11. Juni Hll. App. BARTHOLOMÄUS und BARNABAS (24. Juni nach Neuem Stil)

an einem 11. Juni wurde sein Grab auf Zypern entdeckt (vermutlich 485), dieser Tag gilt als sein "himmlischer" Geburtstag

griechisch Βαρνάβας

Chald. Bar = Sohn naba = weissagen, als Prophet sprechen, ermahnen, trösten, daher (Apstg. 4, 36) Sohn des Trostes

nach Johannes Chrysostomos erhielt er diesen Namen wegen seiner besonderen Gabe, die Betrübten zu trösten

von seinen jüdischen Eltern, die ein Landgut besaßen, nach Jerusalem geschickt dort mit dem hl. Paulus die Schule des Gamaliel besucht

um frei für die Mission zu werden und um als wahrer Jünger Christi das Seinige zum gemeinsamen Wohle der Kirche opfern zu können, verkaufte er seinen Acker

Apg 4,36: "Joses aber, mit dem Zunamen Barnabas (das heißt: ein Sohn des Trostes), von Geschlecht ein Levit aus Zypern" (Lutherbibel 1912)

der hatte einen Acker und verkaufte ihn und brachte das Geld und legte es zu der Apostel Füßen (Apg. 4,37)

And Joses, who by the apostles was surnamed Barnabas, (which is, being interpreted, The son of consolation,) a Levite, and of the country of Cyprus (King James Bible)

da Barnabas an dieser Stelle als einziger genannt wird, der auf sein Eigentum zugunsten der jungen Kirche verzichtet, gilt er als erster größerer Spender überhaupt

so galt er als einer der Ersten oder gar als der Verzüglichste unter den 72 Jüngern Jesu

eigentlich Jose, Joses (abgekürzt statt Joseph)

aus dem Stamme Levi

von der Insel Cypern gebürtig

erhielt von den Aposteln einen Beinamen, um ihn von einem andern Joses (Joseph) zu unterscheiden (Apg. 1, 23):

Und sie stellten zwei, Joseph, genannt Barsabas, mit dem Zunahmen Just, und Matthias

Joseph Barsabas (genannt Justus "der Gerechte") war wie sein Bruder Judas Barsabas ein Vetter Jesu, weswegen er seinem Namen Joseph behielt, währenddessen von Joseph Barnabas in der Folge nur noch als Barnabas die Rede ist

drei Jahre nach seiner Bekehrung kam der Apostel Paulus nach Jerusalem:

"Alsobald fuhr ich zu ... kam auch nicht gen Jerusalem zu denen, die vor mir Apostel waren, sondern zog hin nach Arabien und kam wiederum gen Damaskus. Darnach über drei Jahre kam ich nach Jerusalem..." (Galater 1, 16-18)

die Gläubigen hatten Bedenken, ihn in die Versammlung aufzunehmen; allein Barnabas, der ihn aus der Schule des Gamaliel kannte, stellte ihn den Aposteln vor:

"Da aber Saulus gen Jerusalem kam, versuchte er, sich zu den Jüngern zu tun; und sie fürchteten sich alle vor ihm und glaubten nicht, daß er ein Jünger wäre. Barnabas aber nahm ihn zu sich und führte ihn zu den Aposteln..." (Apg 9,26f)

Barnabas Empfehlung hatte ein solches Gewicht, daß Petrus den Paulus in seine Wohnung aufnahm und fünfzehn Tage mit ihm zubrachte:

"Darnach über drei Jahre kam ich nach Jerusalem, Petrus zu schauen, und blieb fünfzehn Tage bei ihm." (Galater 1,18)

So bekam Paulus auch Gelegenheit, den Apostel Jakobus kennenzulernen: "Der andern Apostel aber sah ich keinen außer Jakobus, des HERRN Bruder." (Galater 1,19)

obgleich Joseph Barsabas zusammen mit dem Apostel Matthias als Nachfolgekandidat für Judas aufgestellt wurde, blieb er einer der 70, während Barnabas den Titel eines Apostels erreichte

von Lukas Apostel genannt: "Da das die Apostel Barnabas und Paulus hörten, zerrissen sie ihre Kleider und sprangen unter das Volk" (Apg 14,14)

weil er als einziger dem Apostelfürsten Paulus bei dessen erster Missionsreise beigesellt war (Apg 13,2):

"Da sie aber dem HERRN dienten und fasteten, sprach der heilige Geist: Sondert mir aus Barnabas und Saulus zu dem Werk, dazu ich sie berufen habe."