Benutzer:Christian/1272

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
  • Gedächtnis (16. März) der Gottgeweihten PIMEN und ANTONIOS von MESCHI - der hl. Pimen war Mönch im Kloster des hl. David (7.5.) bei Tiflis und glänzte durch seine vorbildliche Askese - er folgte dem Weg der Narrheit um Christi willen, gab sich dem öffentlichen Spott preis und stellte ohne Hehl die Ungerechtigkeiten des georgischen Königs Dimitri II. (1271-1289) und anderer Mächtiger an den Pranger - später widmete er sich als Wanderasket der Evangelisierung der Lezghen im Nordkaukasus, von denen er viele bekehrte, bevor er in Frieden entschlief - zur gleichen Zeit wirkte der hl. Antonios aus Meschi in Südgeorgien als Glaubensbote unter den noch heidnischen Völkerschaften, er war so geachtet, dass man ihn "Sonne Georgiens" nannte