Awraamij Palitzin

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Cellerar Awraamij Palitzin im Lager der Kosaken von Trubezkoj neben Moskau

Awraamij Palitzin (Авраамий Палицын; †13. September 1626) war ein russischer Historiker des 17. Jahrhunderts. Geboren in der Nähe von Rostow, war er von 1608 bis 1613 Cellerar in der St.-Sergius-Dreiheitslavra. Er starb am 13. September 1626 im Solowki-Kloster.

In den Jahren 1611 und 1612 verfasste er zahlreiche Schriften für die Befreiung Moskaus von den polnischen Truppen, die es in der “Zeit der Wirren” (Smuta) besetzt hatten. 1618 war er Mitglied der russischen Delegation, die den Vertrag von Deulino unterzeichnete.

1620 schrieb Palitzin die Geschichte zur Erinnerung künftiger Generationen (Istoriya v pamyat sushchim predydushchim godom) über die Zeit der Wirren und die Belagerung seines Klosters in den Jahren 1608 bis 1610. Sein Magnum Opus wurde erstmals 1784 von Nikolaj Nowikow gedruckt.