Nikolaj Velimirović

Aus Orthpedia
(Weitergeleitet von Nikolaj Velimirovitsch)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Ikone des hl. Nikolaj.
Reliquien des Heiligen in der Kirche seines Heimatdorfes Lelić.
Bischof Nikolaj in den 30er Jahren

Gedächtnis: (5.) 18. März und (20. April) 3. Mai (Übertragung der Gebeine)

Der Heilige Nikolaj Velimirović von Ochrid und Žiča (serb.-kyrill. Николаj Велимировић; * 4. Januar 1881 in Lelić bei Valjevo, Fürstentum Serbien, Osmanisches Reich; † 18. März 1956 in South Canaan, Pennsylvania, Vereinigte Staaten) war serbisch-orthodoxer Bischof von Žiča (1919–1921 und wieder ab 1934) und auch Ochrid (1921–1934), theologischer Autor und Prediger. Seine Gebeine wurden am 3. Mai 1991 aus den USA nach Serbien überführt. Am 19. Mai 2003 wurde er von der Serbisch-Orthodoxen Kirche heiliggesprochen.

Hymnen

Troparion (8. Ton)
Goldmund, Verkünder des auferstandenen Christus, Führer des kreuztragenden serbischen Volkes durch die Zeiten, wohlklingende Lyra des Heiligen Geistes, Stolz und Liebe der Mönche und Nonnen, Freude und Ehre der Priester, Lehrer der Reue und Buße, Bischof der ganzen serbischen Nation, Haupt der zu Gott betenden Armee Christi o Heiliger Nikolaj von Serbien und der ganzen orthodoxen Welt: Mit all den Heiligen im Himmlischen Serbien bete zum Einzigen Menschenliebenden, dass Er uns Frieden schenke und Einigkeit unserem Volk.

Kondakion (3. Ton)
Geboren im serbischen Lelić, warst Du Erzhirte in Ochrid, der Stadt des heiligen Naum. Du residiertes auf dem Thron des heiligen Sava in Žiča. Durch das Evangelium hast Du die Menschen gelehrt und erleuchtet in Gott. Du führtest viele zur Buße und Liebe für Christus. Um Christi Willen hast Du die Leiden in Dachau erduldet. Für dies alles hat Er Dich verherrlicht: Heiliger Nikolaj, Du neuer Gottgefälliger.

Schriften

Weblinks