Timotheos, Bischof von Prussa: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Gedächtnis: 10. Juni '''Timotheos''' war Bischof von Prusa in Bithynien (heute: Bursa in der Türkei) und erhielt aufgrund seiner großen geistigen Reinh…“)
 
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:Märt. TIMOTHEOS, Bischof von Prussa.jpg|border|mini]]
 +
 
Gedächtnis: [[10. Juni]]
 
Gedächtnis: [[10. Juni]]
  
 
'''Timotheos''' war Bischof von Prusa in Bithynien (heute: Bursa in der Türkei) und erhielt aufgrund seiner großen geistigen Reinheit die Gabe der Wundertätigkeit, er heilte alle Krankheiten der Menschen. Während der Herrschaft des boshaften Kaisers Julian, der Christus verleugnete, wurde der hl. Timotheos ins Gefängnis geworfen. Sogar im Gefängnis besuchten ihn die Gläubigen, um den weisen Lehren ihres Erzhirten zu lauschen. Als Julian davon erfuhr, gab er den Befehl, und der Henker enthauptete Timotheos im Gefängnis im Jahr 362. Seine Seele ging hinüber ins Paradies, und seine wundertätigen Reliquien blieben zurück, um den Menschen zu helfen und die Kraft Gottes zu offenbaren.
 
'''Timotheos''' war Bischof von Prusa in Bithynien (heute: Bursa in der Türkei) und erhielt aufgrund seiner großen geistigen Reinheit die Gabe der Wundertätigkeit, er heilte alle Krankheiten der Menschen. Während der Herrschaft des boshaften Kaisers Julian, der Christus verleugnete, wurde der hl. Timotheos ins Gefängnis geworfen. Sogar im Gefängnis besuchten ihn die Gläubigen, um den weisen Lehren ihres Erzhirten zu lauschen. Als Julian davon erfuhr, gab er den Befehl, und der Henker enthauptete Timotheos im Gefängnis im Jahr 362. Seine Seele ging hinüber ins Paradies, und seine wundertätigen Reliquien blieben zurück, um den Menschen zu helfen und die Kraft Gottes zu offenbaren.
 +
 +
[[Kategorie:Heilige]]

Aktuelle Version vom 22. Juni 2021, 20:11 Uhr

Märt. TIMOTHEOS, Bischof von Prussa.jpg

Gedächtnis: 10. Juni

Timotheos war Bischof von Prusa in Bithynien (heute: Bursa in der Türkei) und erhielt aufgrund seiner großen geistigen Reinheit die Gabe der Wundertätigkeit, er heilte alle Krankheiten der Menschen. Während der Herrschaft des boshaften Kaisers Julian, der Christus verleugnete, wurde der hl. Timotheos ins Gefängnis geworfen. Sogar im Gefängnis besuchten ihn die Gläubigen, um den weisen Lehren ihres Erzhirten zu lauschen. Als Julian davon erfuhr, gab er den Befehl, und der Henker enthauptete Timotheos im Gefängnis im Jahr 362. Seine Seele ging hinüber ins Paradies, und seine wundertätigen Reliquien blieben zurück, um den Menschen zu helfen und die Kraft Gottes zu offenbaren.