Theodard, Bischof von Tongern-Maastricht

Aus Orthpedia
Version vom 9. September 2021, 16:12 Uhr von Nikolaj Mitra (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Theodard-of-Maastricht2.jpg

Gedächtnis: 10. September

Der heilige Hierarch Theodard, zwischen 613 und 622 geboren, gilt als Schüler des hl. Remaclus und war Onkel und Erzieher des hl. Lambert, seines Nachfolgers auf dem Bischofsstuhl von Maastricht. Wegen der Übergriffe der Großgrundbesitzer und königlichen Steuereinnehmer gegenüber dem Kirchengut seiner Diözese wollte er sich bei König Childerich II. beschweren und wurde auf der Reise zu ihm von seinen Gegnern im Bienwald, unweit Speyer, nach dem 6. September 669 oder 670 ermordet. Sein Leib wurde vom hl. Lambert nach Lüttich überführt.

Gebete

Troparion (3. Ton)

Bereitwillig hast du dein Leben für deine Herde hingegeben, o herrlicher Hieromärtyrer Theodard, dein unschuldiges Blut schreit zu Gott wie das von Abel und Sacharja; deshalb stehst du jetzt mit Kühnheit vor dem Allerhöchsten, mit ihnen flehst du Ihn immer an, Gnade zu haben und die Seelen derer zu retten, die dein heiliges Gedächtnis mit Liebe ehren.