Selleriecreme-Suppe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
K
Zeile 44: Zeile 44:
  
 
Hierzu röstet man das Brot nicht in der Pfanne, sondern am besten im Toaster und schneidet es dann in Würfel (fettfrei!).  
 
Hierzu röstet man das Brot nicht in der Pfanne, sondern am besten im Toaster und schneidet es dann in Würfel (fettfrei!).  
 +
 +
'''Jedes Rezept ist auch als PDF-Datei zum Sammeln erhältlich!'''
  
 
[[Category:Gerichte]]
 
[[Category:Gerichte]]

Version vom 30. Oktober 2010, 12:40 Uhr

ohne Öl, ohne Milch, ohne Fisch, ohne Fleisch, ohne Ei 

Kategorie: Suppen

Selleriecremesuppe.jpg

Menge: 4 bis 6 Personen

Material: 1 mittelgroßer Kochtopf, 1 Pürierstab (oder ein großes Küchensieb zum Durchdrücken)

Zutaten:

1/4 Sellerieknolle

2 mittelgroße Kartoffeln

Wasser

Salz

Pfeffer

Kümmel (gemahlen)

reichlich Muskatnuss (am besten frisch gemahlen!)

Gemüsebrühe-Pulver (oder Bouillon aus dem Glas)

Petersilie, Schnittlauch, Kerbel (frisch gehackt oder tiefgekühlt)

(eventuell ein Löffel Kräuterfrischkäse oder Crème Fraiche)

Suppeneinlage: Brot (Nach Belieben dunkles oder helles Brot)

Zubereitung:

Den Topf zu zwei Dritteln mit Wasser füllen. Sellerie und Kartoffeln waschen, schälen, kleinwürfelig schneiden. Dazu geben.

Würzen. Alles aufkochen lassen und ca. 30 Minuten auf kleinerer Flamme weiter köcheln lassen.

Danach mit dem Pürierstab die Suppe pürieren. (Eventuell noch einen Löffel Frischkäse einrühren.)

Mit gerösteten Brotwürfeln bestreuen. 

Tipp:

Hierzu röstet man das Brot nicht in der Pfanne, sondern am besten im Toaster und schneidet es dann in Würfel (fettfrei!).

Jedes Rezept ist auch als PDF-Datei zum Sammeln erhältlich!