Paulinus der Barmherzige, Bischof von Nola

Aus Orthpedia
Version vom 9. Juni 2021, 20:12 Uhr von Nikolaj Mitra (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Gedächtnis: 23. Januar und 22. Juni '''Paulinus''' wurde um 353 in Bordeaux geboren. Vermutlich 381 wurde er Statthalter in Kampanien (Süditalien).…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Gedächtnis: 23. Januar und 22. Juni

Paulinus wurde um 353 in Bordeaux geboren. Vermutlich 381 wurde er Statthalter in Kampanien (Süditalien). Mehrere Leiderfahrungen, insbesondere der Tod seines Sohnes, bestimmten ihn, sein Leben nach dem Vorbild des hl. Martins auszurichten. Er beendete seine politische Laufbahn. In Barcelona wurde er zum Priester geweiht und ging mit seiner Frau nach Nola in Kampanien. Hier lebte er am Grab des hl. Felix wie ein Mönch in einer asketischen Priestergemeinschaft und verwendete seinen Besitz zum Bau eines Hospitals, einer Wasserleitung und einer Kirche. Um 409 wurde er zum Bischof von Nola ernannt. Der Durchzug der Goten unter Alarich bewog ihn, alles zu geben, was er hatte. Schließlich bot er sich selbst als Lösegeld an, um einen Kriegsgefangenen auszulösen. Alarich erfuhr, wer Paulinus war und schenkte allen Gefangenen aus seinem Bistum die Freiheit. Paulinus wurde schon zu Lebzeiten wie ein Heiliger verehrt. Er entschlief im Jahre 431 in Nola. Sein Leichnam kam später nach Benevent, dann nach Rom, wurde aber 1908 wieder nach Nola überführt.

Troparion (8. Ton)

Durch Beständigkeit erwarbst du dir deinen Lohn, verehrungswürdiger Vater; unablässig verharrtest du im Gebet; die Armen liebtest du und sorgtest für sie in allen Dingen. Gesegneter Paulinus von Nola, bitte Christus unseren Gott, dass unsere Seelen errettet werden mögen.