Paraskeva von Serbien

Aus Orthpedia
Version vom 15. Juli 2021, 19:26 Uhr von Nikolaj Mitra (Diskussion | Beiträge) (→‎Gebete)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hl. PARASKEVA von Serbien.jpg

Gedächtnis: 14. Oktober

Die ehrw. Paraskeva wurde im 11. Jahrhundert als Tochter wohlhabender Christen im Orte Epivat in Thrakien geboren. Sie begab sich auf eine Pilgerreise an die hl. Stätten des christlichen Glaubens nach Palästina und wurde Nonne in einem Kloster in der Jordan-Wüste. Im Alter von 25 Jahren kehrte sie nach Thrakien zurück und lies sich dann im Dorf Kallikratia nieder, bei einer Kirche zu Ehren der heiligen Apostel. Hier übergab sie zwei Jahre später ihre Seele in die Hände der Engel, die sie hinaufführten in die ewigen Wohnungen. Ihre Reliquien wurden nach langen Jahren infolge einer Vision entdeckt, sie wirkten zahlreiche Wunder und wurden dann nach Belgrad gebracht. Als die Stadt von den Türken erobert wurde, kamen sie nach Konstantinopel, von dort kamen sie durch Fürst Basilios von Moldau nach Iași in Rumänien, wo sie bis heute verehrt werden.

Gebete

Troparion (4. Ton)

Du hast das Leben der Einöde und des Schweigens geliebt. Du folgtest eifrig dem Wege Christi, deines Bräutigams. Dessen sanftes Joch nahmst du in deiner Jugend auf. Mit dem Zeichen des Kreuzes warst du gegen die geistigen Feinde tapfer bewaffnet. Durch asketische Übungen, durch Fasten und Gebete und Tränen, hast du die Kohlen der Leidenschaften gelöscht, ruhmwürdige Paraskeva. Und jetzt, im himmlischen Palast mit den weisen Jungfrauen vor Christus stehend, bete für uns, die wir dein ehrwürdiges Gedächtnis verehren.

Kondakion (6. Ton)

Die heilige Beschützerin aller, die in Gefahren sind, die ehrwürdige Paraskeva, wollen wir fromm ehren: Nachdem sie ihr irdisches Leben beendet, empfing sie für immer das Unverwesliche. So hat sie die Herrlichkeit des Himmels erlangt und die Kraft der Wunder durch den Willen unseres Gottes.