Metochion

Aus Orthpedia
Version vom 16. April 2015, 21:22 Uhr von Kai (Diskussion | Beiträge) (Links hinzugefügt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ein Metochion ist ein Wohnkomplex mit einem Kirchengebäude und wirtschaftlichen Bauten, das einem Kloster gehört, sich aber territorial sehr weit weg von ihm befindet. Ein Metochion kann sowohl in einer Stadt (zum Empfang von Pilgern und zur Deckung des Klosterbedarfs) als auch auf dem Lande zu wirtschaftlichen Zwecken errichtet werden. Ein Metochion ist faktisch ein kleines Kloster mit eigenem Klerus und Mönchen bzw. Nonnen. Es stellt „die offizielle Vertretung" des Klosters dar, dem es angehört.