Mănăstirea Vișina

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.

Das Mănăstirea Vișina (deutsch: Kloster Vișina) wurde 1418 zu Beginn der Herrschaft des wallachischen Fürsten Mihail I. (1418-1420) gegründet.

Im Jahre 1514 kam das Kloster in den Besitz der für die Region Oltenia (Kleine Wallachei) wichtigen Stadt Bumbești.