Mănăstirea Vișina

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Mănăstirea Vișina (deutsch: Kloster Vișina) wurde 1418 zu Beginn der Herrschaft des wallachischen Fürsten Mihail I. (1418-1420) gegründet.

Im Jahre 1514 kam das Kloster in den Besitz der für die Region Oltenia (Kleine Wallachei) wichtigen Stadt Bumbești.