Kloster Koutloumousiou

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Kloster Koutloumousiou ist ein Kloster in der orthodoxen Mönchsrepublik Athos in Griechenland.

Der Gründer des Klosters, der Mönch Kallistos, stammte aus dem Hof von Koutloumous, dem Begründer der im Griechischen gleichnamigen seldschukischen Dynastie Kleinasiens. Im Deutschen wird Koutloumous als Suleiman ibn Kutalmiş bezeichnet, seine Dynastie[1] als Sultanat Rum oder als oder Sultanat Ikonion[2]. Er regierte von 1077 bis zu seinem Tode 1086.

Das Kloster fand eine schriftliche Erwähnung, als 1169 die Vertreter von 28 Klöstern der Mönchsrepublik ein Dokument unterzeichneten, darunter auch der Abt von Koutloumousiou. Frühere, das Kloster betreffende Dokumente, sind nicht erhalten.

Der erste Wohltäter des Klosters war Kaiser Alexios I. Komnenos.

Adresse

  • Iερά Μονή Κουτλουμουσίου 630 86 Καρυές, Άγιον Όρος
  • Telefon: 23770 23226

Weblinks

Webseite des Klosters Koutloumousiou

Anmerkungen

  1. 1077-1307
  2. nach der Hauptstadt Konya (altgriechisch) Ἰκόνιον des Sultanats Rum