Irene Chrysovalantou: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
K
K
 
Zeile 15: Zeile 15:
  
 
[[Kategorie:Heilige]]
 
[[Kategorie:Heilige]]
 +
[[Kategorie:Heilige aus Konstantinopel]]

Aktuelle Version vom 27. Juli 2021, 18:19 Uhr

16.jpg

Gedächtnis: 28. Juli

Die hl. Irene war Tochter einer reichen Adelsfamilie aus Kappadokien, wo sie um 825 geboren wurde. Sie war Braut von Michael III. Ihr Zusammentreffen mit dem hl. Joannikios dem Großen auf der Reise nach Konstantinopel, erregte in ihr den Gedanken von der Nichtigkeit des weltlichen Lebens und erweckte in ihr den Wunsch, sich der Askese zu widmen. Nach ihrer Ankunft in Konstantinopel begab sie sich, anstatt zum Kaiserpalast, zum Kloster Chrуsobalantou, wo sie nach Verteilung ihres Vermögens als Nonne eintrat. Nach dem Tod der Äbtissin machte sie Patriarch Methodios Irene zur neuen Äbtissin des Klosters. Sie wurde 103 Jahre alt und entschlief um das Jahr 928. Sie wird als große Wundertäterin verehrt.

Gebete

Troparion (5. Ton)

Nicht ein zeitliches Reich auf Erden hast du erhalten, sondern Christus, dein anmutigster Bräutigam, gewährte dir himmlische Kronen; denn du hast dich selbst mit deiner ganzen Seele Ihm hingegeben, o Irene, unsere gerechte Mutter, du Ruhm von Chrysovalantou und unsere mächtige Hilfe.

Kondakion (3. Ton)

Du hast die ganze Welt mit ihrer unbeständigen Herrlichkeit hinter dich gelassen und warst unsterblich und heilig Christus, dem König vermählt, indem du Ihn als kostbare Mitgift deine Jungfräulichkeit geschenkt und deine Schätze durch Enthaltsamkeit gegenüber Dämonen gewonnen hast. O Irene, unsere gerechte Mutter, bitte deinen Bräutigam, uns Seine Barmherzigkeit zu zeigen.