Irenäus von Syrmium: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[File:Ириней Сирмийский.jpg|thumb|]]
 
[[File:Ириней Сирмийский.jpg|thumb|]]
  
Gedenktag: [[26. März]], [[30. August]]
+
Gedenktag: [[6. April]], [[23. August]]
  
 
Der '''Hl. Irenäus, Bischof von Syrmium''' (im heutigen Ungarn) diente seiner Kirche unter den Kaisern Diokletian und Maximian (285-305) in Pannonien als [[Priester]], hatte eine Familie und führte ein frommes Leben. Er wurde [[Bischof]] in der Zeit der [[Christenverfolgung]]. So erlitt er selbst die Verfolgung und das [[Märtyrer|Martyrium]] unter Präfekt Probos. Nach den verhängten Qualen wurde er enthauptet und sein Leib in den Fluss Sawa geworfen.
 
Der '''Hl. Irenäus, Bischof von Syrmium''' (im heutigen Ungarn) diente seiner Kirche unter den Kaisern Diokletian und Maximian (285-305) in Pannonien als [[Priester]], hatte eine Familie und führte ein frommes Leben. Er wurde [[Bischof]] in der Zeit der [[Christenverfolgung]]. So erlitt er selbst die Verfolgung und das [[Märtyrer|Martyrium]] unter Präfekt Probos. Nach den verhängten Qualen wurde er enthauptet und sein Leib in den Fluss Sawa geworfen.

Version vom 10. April 2021, 16:31 Uhr

Ириней Сирмийский.jpg

Gedenktag: 6. April, 23. August

Der Hl. Irenäus, Bischof von Syrmium (im heutigen Ungarn) diente seiner Kirche unter den Kaisern Diokletian und Maximian (285-305) in Pannonien als Priester, hatte eine Familie und führte ein frommes Leben. Er wurde Bischof in der Zeit der Christenverfolgung. So erlitt er selbst die Verfolgung und das Martyrium unter Präfekt Probos. Nach den verhängten Qualen wurde er enthauptet und sein Leib in den Fluss Sawa geworfen.

Sein Martyrium wurde in den "Acta Irenaei" aufgezeichnet, ein Dokument von anerkanntem historischen Wert.