Gottesmutterikonen betrachten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zeile 33: Zeile 33:
 
|}
 
|}
  
=Beschriebung=
+
=Beschreibung=
 
101 Seite, Halbleinen, 17 farbige Ikonenabbildungen. In Rußland wird besonders die Marienverehrung sehr hochgehalten. "Allheilige Gottesgebärerin, errette uns", ist ein Ausruf, der immer in der Liturgie ertönt. Das vorliegende Buch ist eine Art Marienwallfahrt. Es führt den Betrachter durch das Kirchenjahr von Marienfest zu Marienfest. Dabei stoßen wir auf viele lokale Feste der verschiedenen Marienikonen. Das Buch ist wie folgt aufgebaut: die Marienikone, die man zunächst anschaut, die liturgischen Gebete, die das Schauen begleiten, Erklärungen des Festes und des Bildes, die das Schauen vertiefen. Das Büchlein möchte zu einem Gespräch mit der Gottesmutter verhelfen
 
101 Seite, Halbleinen, 17 farbige Ikonenabbildungen. In Rußland wird besonders die Marienverehrung sehr hochgehalten. "Allheilige Gottesgebärerin, errette uns", ist ein Ausruf, der immer in der Liturgie ertönt. Das vorliegende Buch ist eine Art Marienwallfahrt. Es führt den Betrachter durch das Kirchenjahr von Marienfest zu Marienfest. Dabei stoßen wir auf viele lokale Feste der verschiedenen Marienikonen. Das Buch ist wie folgt aufgebaut: die Marienikone, die man zunächst anschaut, die liturgischen Gebete, die das Schauen begleiten, Erklärungen des Festes und des Bildes, die das Schauen vertiefen. Das Büchlein möchte zu einem Gespräch mit der Gottesmutter verhelfen
 
=Quellen=
 
=Quellen=

Version vom 10. August 2009, 12:04 Uhr

Vorderseite
Auflage ?
Titel (deutsch) Gottesmutterikonen betrachten
Titel (original) ?
Autor Musebrink Philomena
Übersetzung ?
Sprache des Originals ?
Verlag Christlicher Osten
Jahr 1993
Stadt Würzburg
ISBN 978-3-927894-18-1

Beschreibung

101 Seite, Halbleinen, 17 farbige Ikonenabbildungen. In Rußland wird besonders die Marienverehrung sehr hochgehalten. "Allheilige Gottesgebärerin, errette uns", ist ein Ausruf, der immer in der Liturgie ertönt. Das vorliegende Buch ist eine Art Marienwallfahrt. Es führt den Betrachter durch das Kirchenjahr von Marienfest zu Marienfest. Dabei stoßen wir auf viele lokale Feste der verschiedenen Marienikonen. Das Buch ist wie folgt aufgebaut: die Marienikone, die man zunächst anschaut, die liturgischen Gebete, die das Schauen begleiten, Erklärungen des Festes und des Bildes, die das Schauen vertiefen. Das Büchlein möchte zu einem Gespräch mit der Gottesmutter verhelfen

Quellen

www.christlicher-osten.de