Germanos von Paris: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Leere Seite erstellt)
 
K
Zeile 1: Zeile 1:
 +
Gedächtnis: [[28. Mai]]
  
 +
Germanus wurde um das Jahr 496 bei Autun/Burgund geboren, lebte zuerst als Einsiedler und empfing im Jahr 530 die Priesterweihe. Im Jahr 540 wurde er Abt von St.-Symphorian in Autun und um 555 Bischof von Paris. Er zeichnete sich durch seine Kenntnisse, seine Predigtgabe, seine Hilfsbereitschaft gegenüber Armen und durch sein einfaches, asketisches Leben aus. Er entschlief am 28. Mai 576 und wurde in der von ihm gegründeten Abtei St.-Germain-des-Prés begraben. Seine Reliquien wurden leider in der Französischen Revolution vernichtet.
 +
 +
= Gebete =
 +
'''Troparion (7. Ton)'''
 +
 +
Als Bischof von Paris bliebst du der Mönch, der du gewesen, du pflegtest die Schönheit der Liturgie und fördertest den Heiligenkult. Deine Wunder trugen dir Verehrung der Kleinen wie auch der Großen ein, und so übtest du glückbringenden Einfluss auf die Mächtigen aus, bewirktest die Befreiung der Sklaven und die Freilassung der Gefangenen; und in Galliens Kirche herrschten durch dich, heiliger Germanus, im Namen Christi Eintracht und Friede.
 +
 +
 +
'''Kondakion (8. Ton)'''
 +
 +
Lasset uns feiern den Vater der Armen, den Schatz der Bedürftigen, den Lehrmeister der Weisheit für die Könige und die Mächtigen, den Einiger der Kirche Galliens, den Geldverächter und Heiler aller Gebrechen, den heiligen Germanus, den Baumeister des Friedens, den vorbildlichen Hirten von Paris, denn für unsere Seelen tritt er ein bei Christus, unserem Gott.

Version vom 26. Mai 2021, 20:02 Uhr

Gedächtnis: 28. Mai

Germanus wurde um das Jahr 496 bei Autun/Burgund geboren, lebte zuerst als Einsiedler und empfing im Jahr 530 die Priesterweihe. Im Jahr 540 wurde er Abt von St.-Symphorian in Autun und um 555 Bischof von Paris. Er zeichnete sich durch seine Kenntnisse, seine Predigtgabe, seine Hilfsbereitschaft gegenüber Armen und durch sein einfaches, asketisches Leben aus. Er entschlief am 28. Mai 576 und wurde in der von ihm gegründeten Abtei St.-Germain-des-Prés begraben. Seine Reliquien wurden leider in der Französischen Revolution vernichtet.

Gebete

Troparion (7. Ton)

Als Bischof von Paris bliebst du der Mönch, der du gewesen, du pflegtest die Schönheit der Liturgie und fördertest den Heiligenkult. Deine Wunder trugen dir Verehrung der Kleinen wie auch der Großen ein, und so übtest du glückbringenden Einfluss auf die Mächtigen aus, bewirktest die Befreiung der Sklaven und die Freilassung der Gefangenen; und in Galliens Kirche herrschten durch dich, heiliger Germanus, im Namen Christi Eintracht und Friede.


Kondakion (8. Ton)

Lasset uns feiern den Vater der Armen, den Schatz der Bedürftigen, den Lehrmeister der Weisheit für die Könige und die Mächtigen, den Einiger der Kirche Galliens, den Geldverächter und Heiler aller Gebrechen, den heiligen Germanus, den Baumeister des Friedens, den vorbildlichen Hirten von Paris, denn für unsere Seelen tritt er ein bei Christus, unserem Gott.