Gabriel Bunge

Aus Orthpedia
Version vom 16. Mai 2013, 10:30 Uhr von Hermann (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Vater '''Gabriel Bunge''' ist ein orthodoxer Priestermönch, der als Einsiedler im Schweizer Kanton Tessin lebt. Er hat eine Reihe von Büchern veröffentlicht, d…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Vater Gabriel Bunge ist ein orthodoxer Priestermönch, der als Einsiedler im Schweizer Kanton Tessin lebt. Er hat eine Reihe von Büchern veröffentlicht, deren Schwergewicht auf der Lehre von Evagrios Pontikos liegt.

Gabriel Bunge wurde 1940 in Köln geboren. Auf einer Reise nach Griechenland lernte er 1961 die orthodoxe Kirche kennen, dennoch trat er 1962 in das katholische, birituelle Benediktinerkloster Chevetogne in Belgien ein. Seit 1980 lebt er in der Einsiedelei „Heiliges Kreuz“ im Schweizer Kanton Tessin. Am 27. August 2010, dem Vorabend von Mariä Entschlafung, wurde er in Moskau in die orthodoxe Kirche aufgenommen. Nach wie vor lebt er in seiner Schweizer Einsiedelei, die im Allgemeinen nur zu Weihnachten und Ostern für Besucher zugänglich ist.

Weblinks:

Bogoslov.ru: Der Schweizer Theologe Garbriel Bunge ward orthodox

Pravmir.com: One Can't Learn to Pray Sitting in a Warm Armchair

Pravmir.com: Father Gabriel (Bunge) “Orthodoxy is the Fruit of My Whole Life as a Christian and a Monk”

Pravmir.com: One Cannot Be Anything More Than a Christian: A Conversation with Fr. Gabriel (Bunge)