Eugendus, Abt von Condat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
K
K
 
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
Gefährte warst du den Heiligen Romanus und Lupicinus und wurdest im Jura, im Kloster von Condat, zum Abt gewählt, ohne Priester zu sein. Gott gewährte dir die Gnadengabe der Heilung, und deinen Mönchen wurdest du ein bewundernswerter Vater. Heiliger Eugendus, bitte Gott, dass Er sich unserer Seelen erbarme!
 
Gefährte warst du den Heiligen Romanus und Lupicinus und wurdest im Jura, im Kloster von Condat, zum Abt gewählt, ohne Priester zu sein. Gott gewährte dir die Gnadengabe der Heilung, und deinen Mönchen wurdest du ein bewundernswerter Vater. Heiliger Eugendus, bitte Gott, dass Er sich unserer Seelen erbarme!
 +
 +
[[Kategorie:Heilige]][[Kategorie:Heilige aus Frankreich]]

Aktuelle Version vom 19. Juni 2021, 11:34 Uhr

Eugendus (Oyend).jpeg

Gedächtnis: 1. Januar

Mit sieben Jahre wurde Eugendus als Oblate von Romanus und Lupicinus ins Kloster Condat aufgenommen, das er später als Abt leitete. Er war hochgebildet und ein großer Asket, der sich viel dem Gebet und der geistlichen Kontemplation widmete. Aus Demut nahm er nie die Priesterweihe an. Eugendus war wesentlich an der Entwicklung des gallischen Mönchtums beteiligt, das er auf der Regel des hl. Johannes Cassianus aufbaute. Er entschlief um das Jahr 513 und wird als Wundertäter verehrt.


Troparion (1. Ton)

Gefährte warst du den Heiligen Romanus und Lupicinus und wurdest im Jura, im Kloster von Condat, zum Abt gewählt, ohne Priester zu sein. Gott gewährte dir die Gnadengabe der Heilung, und deinen Mönchen wurdest du ein bewundernswerter Vater. Heiliger Eugendus, bitte Gott, dass Er sich unserer Seelen erbarme!