Benutzer:Christian/304

Aus Orthpedia
< Benutzer:Christian
Version vom 17. April 2017, 22:15 Uhr von Christian (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
  • 303-305: Christenverfolgung des Kaisers Maximian
  • 3,628 Martyrs at Nicomedia (303-305) - 2. September
  • Saint Maxima, a Roman slave who was scourged to death in Rome, condemned to death together with St Ansanus (304) - 2. September
  • Martyr Charitina of Amisus (c. 304) - 4. September
  • Martyr Sozon of Cilicia (304) - 7. September
  • Saint Anastasius the Fuller, martyred by drowning (304) - 7. September
  • Martyrs Dadas, Quinctillian and Maximus, the Lectors (ca. 284-305) - 13. April
  • Hieromartyrs Felix, Bishop of Spoleto, and Januarius, Presbyter, and Martyrs Septeminus and Fortunatus, of Lycaonia (294 or 304) - 16. April
    • Felix, Bischof, Märtyrer, und Januarius, Priester, Märtyrer, und Fortunatus, Märtyrer, und Septimus, Märtyrer in Lykaonien († 304)
  • Virgin-martyrs Agape, Irene, and Chionia, in Thessaloniki (304) - 16. April
    • Agape von Thessaloniki - Gedenktag orthodox: 16. April - Name bedeutet: die Liebende (griech.) - Märtyrerin * in Aquileia in Italien † 304 in Thessaloniki in Griechenland - Agape und ihre Schwestern Chionina von Thessaloniki (Name bedeutet: die Schneeweiße (griech.)) und Irene von Thessaloniki (Name bedeutet: die Friedliche (griech.)( waren drei Schwestern aus Aquileia. Sie stammten aus einer nichtchristlichen Familie, stießen aber in ihrer Jugend auf den christlichen Glauben, besorgten sich Schriften und die Bibel und bekannten sich zu dem neuen Glauben. Während der Verfolgung unter den römischen Kaisern Diokletian und Maximian verlangte man von ihnen, dem Glauben abzuschwören. Aber sie weigerten sich, wurden verfolgt, gefangen, nach Thessaloniki verschleppt und zum Tod verurteilt, den man vollzog, indem man sie mit Pfeilen beschoss und dann auf dem Scheiterhaufen verbrannte. Protokollakten aus diesem Prozess sind überliefert. Neben den historischen Prozessakten in griechischer Sprache gibt es eine lateinische, rein legendarische Leidensgeschichte, die in die Akten der Anastasia von Rom eingefügt ist. Reliquien von Agape und Chionina liegen in der Kirche S. Martino ai Monti in Rom. https://www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Agape_von_Thessalonike.htm
  • Saints Agatho, Eutychia, Cassia and Phillippa, the Confessors, in Thessaloniki, by imprisonment (304) - 16. April
  • The Eighteen Martyrs of Saragossa (ca. 304) - 16. April
    • Optatus, Lupercus, Successus, Martial, Urban, Julia, Quintilian, Publius, Fronto, Felix, Caecilian, Eventius, Primitivus, Apodemius and four named Saturninus
  • Virgin-martyr Encratia (Encratis, Encratide, Engracia), who suffered terribly for Orthodoxy in Saragossa in Spain (ca. 304) - 16. April
    • * Engratia (Enkratis, Encratides, Encratide, Engracia, Engratia), Jungfrau, Märtyrerin in Saragossa († 303/304) nicht gebotener Gedenktag im mozarabischen Ritus, und 18 Gefährten, Märtyrer - 16. April
  • Alban von England * in Verulamium, heute St-Albans in England † 304 (?) daselbst - 16. April
  • Cajus, Bekenner, und Crescens (Crementius), Bekenner in Saragossa († nach 303) - 16. April
  • Chrysogonus Märtyrer * in Rom † daselbst oder um 303 in Aquileia in Italien Die Tradition in Aquileia berichtet, Chrysogonus sei vor 314 Bischof von Aquileia gewesen und in den Verfolgungen unter Kaiser Diokletian durch Enthauptung gestorben. Gedenktag orthodox: 24. November, 22. Dezember
  • Helena römische Kaisermutter * um 249 in Drepanon, später Helenopolis, heute Hersek in der Türkei Bevor Konstantius I. mit Einführung der Tetrarchie im Jahr 293 zum Kaiser des Römischen Reiches ernannt wurde, verstieß er 289 Helena wegen ihres niederen Standes, um Flavia Maximiana Theodora, die Stieftochter des Kaisers Maximianus, zu heiraten. Er machte Augusta Treverorum - das heutige Trier - zu seiner Residenz; auch Helena behielt weiterhin Einfluss. Die führenden heidnischen Familien verachteten Helena wegen ihrer Herkunft, aber sie - intrigant, autoritär und völlig bedenkenlos 2 - tat nun, unterstützt durch die Christen, alles, um Theodora von Konstantius zu trennen, sie samt Familie in einen Seitentrakt des Palastes zu verdrängen und ihrem Sohn den Thron zu sichern † 18. August (?) 329 (?) in Nikomedia, heute Ízmit in der Türkei - 16. April? Gedenktag katholisch: 18. August - Todestag: 15. April - Gedenktag orthodox: 6. März, 21. Mai

Early 304: In the course of the second year, the persecution against us increased greatly. When Urbanus was governor of the province, imperial edicts were first issued to him, commanding by a general decree that all the people should sacrifice at once in the various cities, and offer libations to the idols.

Eusebius, De Martyribus Palestinae 3.1