Benutzer:Christian/1919: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Neuanlage)
 
(Neuanlage)
Zeile 1: Zeile 1:
* Ambrosius I. (Ambrosi) Chelaia "der Bekenner", Katholikos-Patriarch (Georgien) * 1861 in Martvili in der Provinz Samegrelo in Georgien † 27. März 1927 in Tiflis/Tbilissi in Georgien; 1909 im Gefängnis des Klosters der Heiligsten Dreifaltigkeit nahe Rjazan; 1910 wurde er vor Gericht freigesprochen und blieb in Russland als Hegumenos des Klosters des ersten Grades von Staraja Russa bei Nowgorod; 1917 wurde er zum Metropoliten von Chkondidi - dem heutigen Martvili geweiht, 1919 zum Metropoliten von Sochumi
+
* Ambrosius I. (Ambrosi) Chelaia "der Bekenner", Katholikos-Patriarch (Georgien) * 1861 in Martvili in der Provinz Samegrelo in Georgien † 27. März 1927 in Tiflis/Tbilissi in Georgien; 1909 im Gefängnis des Klosters der Heiligsten Dreifaltigkeit nahe Rjazan; 1910 wurde er vor Gericht freigesprochen und blieb in Russland als Hegumenos des Klosters des ersten Grades von Staraja Russa bei Nowgorod; 1917 wurde er zum Metropoliten von Chkondidi - dem heutigen Martvili geweiht, 1919 zum Metropoliten von Sochumi; 1921 wählte die Synode der mittlerweile autokephalen georgischen Kirche Ambrosius zum Katholikos-Patriarchen von ganz Georgien - [[16. März]]

Version vom 17. März 2017, 22:29 Uhr

  • Ambrosius I. (Ambrosi) Chelaia "der Bekenner", Katholikos-Patriarch (Georgien) * 1861 in Martvili in der Provinz Samegrelo in Georgien † 27. März 1927 in Tiflis/Tbilissi in Georgien; 1909 im Gefängnis des Klosters der Heiligsten Dreifaltigkeit nahe Rjazan; 1910 wurde er vor Gericht freigesprochen und blieb in Russland als Hegumenos des Klosters des ersten Grades von Staraja Russa bei Nowgorod; 1917 wurde er zum Metropoliten von Chkondidi - dem heutigen Martvili geweiht, 1919 zum Metropoliten von Sochumi; 1921 wählte die Synode der mittlerweile autokephalen georgischen Kirche Ambrosius zum Katholikos-Patriarchen von ganz Georgien - 16. März