Seraphim von Sarow

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Ehrwürdiger Seraphim von Sarow

Gedächtnis: 2. Januar und 19. Juli (Erhebung der Gebeine)

Ehrwürdiger Seraphim von Sarow (genannt auch Serafim von Sarov (von Ssarow, Sarowski, Sarowskij, Sarovski, Sarovskij) russ. Серафим Саровский, 1759 - 1833) war einer der bekanntesten russischen Starzen und Asketen. Als geistlicher Lehrer und Seelsorger vermittelte er Laien die Traditionen der Kontemplation und der Selbstverneinung und erklärte, dass das Ziel des christlichen Lebens nicht Rituale oder asketische Übungen sind, sondern die Erlangung des Heiligen Geistes, die den Menschen gottesähnlich macht. Seraphim wurde von der Russischen Orthodoxen Kirche 1903 heilig gesprochen.

Vom heiligen Seraphim sind mehrere Gebetsregeln überliefert, die er empfohlen hat; auch eine speziell für Laien, die im beruflichen Alltag stehen.

Gebete

Troparion (4. Ton)

Von Jugend an gewannst Du Christus lieb, Seliger, und flammend warst Du bestrebt, Ihm allein zu dienen, Du strittest in der Wüste durch immerwährendes Gebet und Arbeit, dann erschienest Du als geliebter Auserwählter der Gottesmutter, da Du mit gerührtem Herzen die Liebe Christi erwarbst; wir rufen deshalb zu Dir: Rette uns durch Deine Gebete, Seraphim unser heiliger Vater.

Kondakion (2. Ton)

Die Schönheit der Welt und alles Verwesliche in ihr ließest Du zurück, o Heiliger, und wohntest im Kloster von Sarov; dort lebtest Du engelgleich und warst vielen ein Weg zur Erlösung: Daher verherrlichte Dich Christus, Vater Seraphim, und machte Dich reich mit der Gabe der Heilungen und Wunder. Deshalb rufen wir zu Dir: Freue Dich, Seraphim, unser heiliger Vater.

Siehe auch

Weblinks