Julian, Markian, Johannes, Jakob, Alexios, Demetrios, Photios, Peter, Leontios, Maria, Gregor von Konstantinopel und ihre Gefährten , hll. Märtt.

Aus Orthpedia
Zur Navigation springenZur Suche springen

Gedenktag: 9. August

Die heiligen Märtyrer wurden unter Kaiser Leo dem Isaurier (717-741) enthauptet, weil sie sich einem Soldaten des Kaisers widersetzt hatten, der die Christusikone auf Befehl des ikonoklastischen Kaisers niederschlagen sollte. Diese Ikone befand sich über dem "Kupfertor" zu Konstantinopel. Die Märtyrer wurden in Pelagiis (Stadtteil von Konstantinopel) bestattet. Nach 139 Jahren wurden die Reliquien der hl. Märtyrer unverwest aufgefunden.

Quelle: russische-kirche-l.de