Benutzer:Christian/Orthodoxe Kirche: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(neu)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 29. Juli 2017, 07:08 Uhr

Fragestellung

Ecclesiologie: Was ist Kirche? (4. Artikel des nizänischen Glaubensbekenntnisses)

  • a) geistig, vom Mysterion her
  • b) formal, juristisch: Strukturprinzipien (Synodalität, Autonomie/ Autokephalie), Landeskirchen
  • c) Unterscheidung zwischen lateinischer (universalistischer) und orthodoxer (eucharistischer) Ecclesiologie

kyriakos - was dem Herrn angehört - Gemeinschaft derer, die dem Herrn angehören

ecclesia - was vom Herrn eingesammelt, auserwählt ist - Gemeinschaft der von Gott Erwählten, Eingesammelten - der mystische Leib Christi

Begriff

Was ist Kirche? - vgl. 4. Artikel des nizänischen Glaubensbekenntnisses)

geistig (vom Mysterion her): Kirche ist...

  • Gemeinschaft derer, die Christus als Gott und Herrn im Heiligen Geist anrufen
  • das Volk Gottes; ecclesia = die Herausgerufene, Erwählte
  • der Leib Christi, dessen Haupt Christi selbst und dessen Seele der Heilige Geist ist
  • überzeitlich und überirdisch
  • die Fortsetzung der „Inkarnation Christi“ - Leib Christi
  • die Gemeinschaft der Heiligen, Mächte und Engel in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
  • Ort der Gegenwärtigsetzung des „Heilswerks Christi“ in den Mysterien (Sakramenten)
  • eine „gott-menschliche“ (theandrische) Einheit durch und aus dem Heiligen Geist
  • mehr als wir sehen können (wir sehen nur einen teilhabenden Bereich) - das Wesensmerkmal ist die Einheit (des Sichtbaren mit dem Unsichtbaren)
  • die Welt findet ihre Wiederherstellung und Erfüllung in der Kirche, der „Braut Christi“ [1]
  • ihre Aufgabe ist die Verherrlichung der Heiligen Dreifaltigkeit, die sie als den „Einen Gott“ anerkennt und verkündet und Ihm so entgegenwächst, um immer mehr Anteil an Seiner Liebe, Güte, Schönheit... zu bekommen

formal, juristisch: Strukturprinzipien

  • Synodalität: (Synode: Zusammenkunft) Die eine gesamte (katholische) Kirche existiert an mehreren Orten und...
  • ... in jeder Ortskirche ist die Fülle der ganzen Kirche gegenwärtig = Eucharistische Ecclesiologie (im Gegensatz zu römisch-katholischen universalistischen Ecclesiologie, wo nur Rom das Zentrum ist und Ortskirchen nur Filialen sind)
  • Autokephalie: = Unabhängigkeit der Landeskirchen, der Patriarchate; die jeweiligen Bistümer und Diözesen sind in ihrer Verwaltung autonom - die Bischöfe einer Landeskirche treffen regelmäßig in einer Synode zusammen, deren Vorsitz der Bischof der Hauptstadt führt

Ecclesiologie

Ecclesiologie ist eine christliche Form der Kosmologie.

Hierarchie: Hieros = Geweiht/Heilig; Archi = Ursprung, Anfang, Macht → "Weihevollmacht", Herrschaft des Heiligen

  • Erzbischof/Patriarch → Land
  • Metropolit → Bundesland
  • Bischof → Landkreis und Diözese

Bulgarien hat 1 Patriarchen (Neofit [Неофит] - Patriarchat in Sofia) und 12 Metropoliten, darunter Antonios, den Metropoliten von West- und Mitteleuropa (Auslandsdözese mit Sitz in Berlin)

  • die Kirche ist der Eintritt in das auferstandene Leben Christi durch die Kommunion mit dem Ewigen Leben und die Freude und den Frieden im Heiligen Geist
  • die Kirche ist die Gemeinschaft der zu neuem Leben Erweckten, sowohl jener, die noch auf Erden weilen, als auch jener, die bereits hinübergegangen sind in das Ewige Leben (vgl. Hermas 2. Jh.) [2]
  • Die Ecclesiologie der Väter basiert auf der Christologie: Wie das göttliche Wort Gestalt in Maria annahm, so formt es sich auch durch sein sakramentales Wirken in den Leib der Kirche aus und will in jedem Gläubigen Wohnung nehmen und gegenwärtig bleiben bis zur Vollendung im Reich Gottes

Bearbeitung

[1] vgl. „Wir nennen die Kirche noch die Braut Christi, weil wir in ihr in einen Bund mit Christus, dem himmlischen Bräutigam unserer Seelen, eintreten.“ ROK Glaubensbuch "Die Kirche. ALLGEMEINE BEGRIFFE" vgl. Kirche#ALLGEMEINE_BEGRIFFE

[2] Der Hirte des Hermas