Memnon der Wundertäter

Aus Orthpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Memnon der Wundertäter.jpg

Gedenktage: 29. April

Der ehrwürdige Memnon lebte als Einsiedler in der ägyptischen Wüste, wo er Vorsteher eines Klosters wurde. Wegen seines frommen Lebens erhielt der Heilige von Gott die Gabe der Wunder. Durch sein Wort vertrieb er die Heuschrecken aus dem Lande. Ein anderes Mal brachte er an einem wasserlosen Ort durch sein Gebet aus der Erde eine Wasserquelle hervor. Zudem rettete der Ehrwürdige Seeleute vor dem Ertrinken im Meer.


Quelle: Kirchenkalender